Universität Leipzig  ·  Fakultät für Chemie und Mineralogie  ·  Professur für multifunktionale Konstruktionswerkstoffe
Sie sind hier: MFKW  / 3D-µXCT / Probenauswahl & Messmodi

Probenauswahl & Messmodi

Um das bestmögliche Messergebnis zu erzielen, müssen folgende Kriterien bei der Probenauswahl für die 3D-μXCT-Messung berücksichtigt werden:

Probenmaterial

  • Je größer die Dichte und je höher die Ordnungszahl der chemischen Hauptelemente, desto größer ist der Schwächungskoeffizient.

Probengeometrie

  • Je kleiner die Probengeometrie, desto größer ist die theoretische Ortsauflösung.

Probenmasse

  • Die Probenmasse ist in der Regel für die Radiographie auf max. 25 kg und für die Tomographie auf max. 4 kg begrenzt.

 Druckversion der Seite